Das Sales Team

 


Das Sales Team kümmert sich um die Finanzierung der Breitseite. Das bedeutet, sie akquirieren verschiedene Sponsoren, die im Breitseite Magazin ihre Marke präsentieren möchten. Als Team zu 8 kümmert sich jeder um seinen eigenen Kunden, trifft sich persönlich oder telefonisch, um diese über die Einzelheiten zu informieren. Hier auf der Website könnt ihr sie demnächst auf der Wall of Sponsors finden.

Wir haben die Teammitglieder Stefan und Julijan interviewt um euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen zu gewähren.

 


Was ist die aktuelle Lage bezüglich der Sponsoren?

Alle Unternehmen wurden kontaktiert und mit dem Geld ist man mittlerweile halbwegs am Ziel nur leider sind manche Zusagen nur mündlich und nicht schriftlich festgehalten worden.

Wie viele Unternehmen wurden kontakiert, wieviel haben geantwortet?

Ungefähr 210 wurden kontaktiert, jedoch hat nur die Hälfte davon bereits zu- oder abgesagt. 

Was war bisher erfolgreich?

Kommunikation im Team und jede Art von Dateien sind in der Dropbox ordentlich hinterlegt wie z.B. wer wurde kontaktiert, wer hat bezahlt wie sehen die Infos bezüglich der Seite aus etc. Die Coaching Sessions sind sehr kurz und informativ, was es zeitlich leichter macht. 

Was war bisher nicht erfolgreich?

Kommunikation zu anderen Teams oft unübersichtlich, da alles hinterfragt und überprüft werden muss damit man die Konzepte der anderen Teams nicht zerstört. 

Was hättet ihr besser machen können? 

Kommunikation zu anderen Teams hätte besser sein können. Sonst ist wirklich kaum etwas zu bemängeln. 

Was habt ihr bisher gelernt?

Nicht auf Versprechen vertrauen. Kommunikation und Planung im Team. Das es mit der Zeit definitiv leichter wird mit den Verantwortlichen zu reden und es face-to-face einfacher ist als am Telefon sein Produkt vorzustellen. 

Nach welchem Konzept habt ihr die Unternehmen ausgesucht?

Sponsoren ,die bereits am Projekt in der Vergangenheit beteiligt waren wurden zuerst angesprochen, sowie Unternehmen im und um Ulm. Teilweise auch Firmen aus den jeweiligen Heimatstädten sowie Große Konzerne. Restaurants etc. vor allem für den Social Media Bereich. Persönlich wurde eher die Gastronomie besucht. 

Was ist das schwierigste bei der Kommunikation mit den Unternehmen?

Man wird ständig weiterverbunden da man nie direkt mit dem Verantwortlichen spricht. Man muss außerdem oftmals lange auf die Antworten warten und erhält erst nach mehrmaligem Nachfragen eine richtige Antwort

 

Leave A Reply